Diätetik nach TCM

Ernährung kann krank machen und sie kann heilen. Körperliches und seelisches Wohlbefinden stellen sich mit einem harmonischem Verhältnis der fünf Elemente in der Ernährung ein. Diese fünf Elemente (Feuer, Wasser, Erde, Holz und Metall) sind mit den Organen des Menschen verbunden und mit der Qualität von Nahrungsmitteln. Befinden sich diese Elemente in Balance, so ist man seelisch und körperlich gesund. Eine individuell abgestimmte Ernährung kann zum Therapieerfolg bei allen Stressfolgeerkrankungen beitragen.  Auch zur Behandlung von Adipositas leistet sie einen wertvollen Beitrag. Die Ernährungsempfehlungen auf Basis einer individuellen TCM-Diagnose umfassen eine  Auswahl von Lebensmitteln, ihre Zubereitung, den Rhythmus der Mahlzeiten und Achtsamkeit beim Essen. In der Chinesischen Medizin vergleicht man die Verdauungskraft mit einem Ofen. Diesen gilt es in Gang zu halten, denn er trägt dazu bei, dass das, was wir essen, in Energie (Qi) umgewandelt wird. So bleiben wir leistungsfähig, stärken unsere Lebensfreude und  beugen Krankheiten vor.

 

Ernährungsfehler nach TCM:

  •  unregelmäßiges Essen 

  •  häufiges Überessen

  • zu schnelles Essen

  • Essen in angespannter Stimmung

  •  häufiges Fasten und zu wenig Essen

  •  kalte Getränke vor, zu oder nach den Mahlzeiten

  • zu viel Rohkost

  •  zu viel von einem Geschmack (z.B. zu viele Süßigkeiten, zu viel Scharfes)

All diese Fehler können zu Symptomen wie Kälte, Hitze, Blutmangel und Feuchtigkeit führen, die mit Beschwerden wie Erschöpfung, Übelkeit, Durchfäll,e Kälteempfunden, Sodbrennen um nur einige zu nennen einhergehen.

Das Ziel ist eine Ernährung, welche Krankheiten vorbeugt, Vitalität und Schlaf fördert, dies bei einem gesunden Appetit. Vitalität ist dabei ein Mass für ein intaktes Yang, der erholsame Schlaf eines für ein intaktes Yin und der gesunde Appetit ein Mass für unser Qi, die Lebensenergie.

Gardeschützenweg 96, HH, 12203 Berlin | info@heilpraxis-lichterfelde.com | 0172 380 38 44